Das Wichtigste beim Brotkasten: das Material

Brotkasten

Ein guter Brotkasten gehört in jeden Haushalt. Ob man nun Student ist, alleinlebender Singe oder Familienoberhaupt – nur mit dem richtigen Brotkasten ist sichergestellt, dass das Hauptnahrungsmittel zum Frühstück und beim Abendbrot auch lecker, saftig, luftig und genießbar ist und bleibt. Speziell für Dich haben wir hier einen Baur Gutschein. Schaue einfach vorbei, vielleicht findest Du da einen schönen Brotkasten für Deinen Haushalt.

Das Wichtigste beim Brotkasten: das Material

Sicherlich, ein Brotkasten hat nicht allzu viele Funktionseigenschaften. Dennoch kann beim Kauf eines neuen Brotkastens viel verkehrt gemacht werden. Dabei kommt es vor allen Dingen auf das Material an. Je nach dem Werkstoff, aus dem der Brotkasten hergestellt ist, wird das Brot länger oder weniger lang haltbar gemacht. Hier erklären wir, wie lange das Brot nach dem Backen noch genießbar ist. Die Produzenten von Brotkästen stellen ihre Produkte vor allem aus den folgenden Materialien her:

  • Holz
  • Edelstahl
  • Keramik
  • Stahlblech

Die Vorteile und Nachteile der Werkstoffe beim Brotkasten

Das A und O beim Kauf eines neuen Brotkastens ist das Material. Im Vergleich zu anderen Haushaltsgeräten muss man gar nicht auf so viele Dinge mehr achten als auf das Material. Trifft man hier bereits die richtige Entscheidung, so ist sichergestellt, dass das Brot teils sogar bis zu siegen Tage, manchmal sogar noch länger, frisch bleibt und verzehrt werden kann. Im Folgenden stellen wir die Vorteile und Nachteile unterschiedlicher Werkstoffe vor.

  • Brotkästen aus Holz: Die meisten Menschen vertrauen auf die guten alten, klassischen Brotkästen. Dies mag vor allem daran liegen, dass Brotkästen aus Holz vor allem optisch perfekt in die Küche passen, wo die meisten Aufbewahrungssysteme selbstverständlich ihren Platz finden. Neben der sicherlich einwandfreien Optik sind Holzvarianten aber auch besonders preisgünstig. Wer also einen günstigen Brotkasten haben möchte, der ist mit Holz gut beraten. Der Nachteil ist allerdings, dass Brot im Holzbrotkasten nicht ganz so lange haltbar ist wie in anderen Modellen aus anderen Materialien. Man sollte vor allem darauf achten, den Brotkasten immer sauber zu halten, da das Holz ansonsten sehr schnell Schimmelbildung begünstigt. Zudem sagt man, dass Brot nach einiger Zeit einen holzigen Geschmack annimmt.
  • Edelstahl: Bei der Edelstahlvariante dürften vor allem die Personen auf ihre Kosten kommen, die in einem modernen Haushalt leben. Brotkästen aus Edelstahl besitzen aber auch funktionelle Vorteile. Vor allem aber lassen sich Edelstahlbrotkästen besonders gut reinigen. Sollten diese einmal Schimmel ansetzen, kann Edelstahl hervorragend mit Essig gereinigt werden. Dies ist auch wichtig, da sich auf dem Brotkasten sehr schnell Fingerabdrücke festsetzen, die dann problemlos mit einem Tuch und etwas Wasser abgewaschen werden können.
  • Keramik: Bei Keramikbrotkästen handelt es sich ohne Zweifel um die ältesten, aber auch die besten Möglichkeiten, Brot lange zu konservieren, knusprig und frisch zu halten. Bereits seit über 200 Jahren ist den Menschen der Brotkasten aus Keramik bekannt. Der große Vorteil ist gleich auch das entscheidende Kriterium: In keinem anderen Aufbewahrungssystem kann Brot so lange aufbewahrt werden wie in Keramikbrotkästen, die übrigens auch unter dem Stichwort „Römertopf“ gehandelt werden. Da es sich bei diesen Modellen um die hochwertigsten Aufbewahrungssysteme handelt, sind Keramikbrotkästen in der Regel auch am teuersten. Auch die Reinigung ist manchmal nicht ganz so einfach, da das Material sehr schwer und zudem leicht zerbrechlich ist.
  • Stahlblech: Viele Hersteller von Brotkästen aus Stahlblech geben an, dass bei ihren Modellen keine Schimmelbildung erfolgen kann. Dies ist soweit auch richtig, gilt allerdings nur unter der Voraussetzung, dass der Brotkasten ausreichend viele Luftlöcher hat. Besitzer er diese nicht, so wird sich auch bei diesen Modellen Schimmel ansetzen können. Brotkästen aus Stahlblech sind optisch meist sehr modern gehalten und finden daher in Haushalten ihren perfekten Platz, in denen eine moderne Einrichtung vorzufinden ist. Stahlblech ist ähnlich wie Edelstahl sehr einfach zu reinigen. Der größte Vorteil ist aber gewiss die Stoßfestigkeit. Stahlblech – zumindest beim Brotkasten – ist im Grunde kaum zu zerstören. Auch wer nach etwas größeren Brotkästen Ausschau hält, wird vor allem beim Stahlblech fündig.

Verarbeitung des Brotkastens

Neben dem Material sind selbstverständlich auch noch andere Kriterien von entscheidender Bedeutung. Allem voran die Verarbeitung des Brotkastens sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden. Zu den wichtigsten Verarbeitungskriterien zählen:

  • Luftdurchlässigkeit
  • Gewicht
  • Ausmaße

Wie lange ein Brot haltbar ist, wenn es im Brotkasten aufbewahrt wird, das kann nicht grundsätzlich gesagt werden. Zwar hängt dies auch von der Qualität des Brotkastens ab, auf der anderen Seite ist jedoch auch das Brot entscheidend. Grundsätzlich gilt, dass helles Brot deutlich schneller verschimmelt als dunkles Backwerk. Dies hängt ganz einfach damit zusammen, dass im dunklen Brot mehr Feuchtigkeit enthalten ist.

In einem guten Brotkasten kann die Haltbarkeit eines Brotes um sieben bis zehn Tage verlängert werden. Damit das Brot im Brotkasten seinen Platz findet, muss der Brotkasten natürlich auch die Form und Größe haben, damit das Brot in den Kasten gelegt werden kann.

Bei der Wahl der Größe sollte man bedenken, dass womöglich nicht immer nur ein einziges Brot im Brotkasten aufbewahrt werden soll. Wer beispielsweise möchte, dass seine Sonntagsbrötchen ebenfalls noch etwas später gegessen werden können, der sollte lieber zu einem etwas größeren Modell greifen.

Dabei kommt es natürlich auch auf die Form des Brotkastens an. Manche Modelle sind kantig, andere wiederum rund. Gleiches gilt natürlich auch für Brote. Damit auch jedes Brot in den Brotkasten hineinpasst, ist eine ausreichende Größe des Brotkastens von immenser Bedeutung.

So lange sollte ein guter Brotkasten frisches Brot konservieren können

Qualitativ hochwertige Produkte sind imstande, Brot bis zu eine Woche lang frisch zu halten. Dabei ist zu beachten, dass dies auch auf die Brotsorte ankommt. Manche Brotsorten enthalten von Natur aus weniger Wasser, sodass selbst der beste Brotkasten die Frische des Brotes nicht allzu lange konservieren kann. Mit dem Brotkasten wird aber auch solche Backware wesentlich länger frisch gehalten, als wenn es an der Luft aufbewahrt würde.

Das Prinzip, um Brot länger frisch zu halten, ist dabei denkbar einfach zu verstehen. Entscheidendes Kriterium hierbei ist die Luftundurchlässigkeit. Ein guter Brotkasten muss ein perfektes Klima schaffen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Dabei kommt es darauf an, dass der Brotkasten nicht komplett luftundurchlässig ist. Kann die Feuchtigkeit, die beim Verdunsten im Brot entweicht, nicht an die Luft freigegeben werden, sammelt sich diese auf dem Brot und bildet hier den idealen Nährboden für Schimmelpilze. Bei kompletter Luftundurchlässigkeit wird das Brot demnach noch schneller ungenießbar.

Einige Tipps zum Umgang mit Brot und Brotkasten

Ganz wichtig, damit das Brot auch längere Zeit haltbar bleibt, ist auch die Art der Aufbewahrung. Dies bedeutet, dass das Brot möglichst immer mit der Schnittseite nach unten gelagert werden sollte. Dies verhindert allzu schnelles Austrocknen.

Darüber hinaus sollte man wissen, dass die Aufbewahrung im Kühlschrank keine Alternative darstellt. Da das Brot im Kühlschrank schnell altbacken wird und vor allem Aroma verliert, sollte man diese kühle Aufbewahrungsmethode eher umgehen und auf einen klassischen Brotkasten zurückgreifen.

Damit der Brotkasten letztendlich auch auf Dauer seine Funktion erfüllen kann, muss der Brotkasten in regelmäßigen Abständen von Dreck und Brotresten befreit werden. Ansonsten erhöht sich die Luftfeuchtigkeit im Inneren, was wiederum die Bildung von Schimmel begünstigt. Sollte es möglich sein, so ist es ratsam, die Reinigung mit Wasser und Essig durchzuführen. Leider kann die Essigmethode nicht auf allen Werkstoffen zur Anwendung gelangen.

Wer auf die genannten Punkte aus unserem Brotkasten Kaufratgeber achtet, der kann sich sicher sein, dass er den richtigen Brotkasten für sein Zuhause findet und auf Dauer länger haltbares Brot genießen wird. 

0 comments on “BrotkastenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.