LIEVITO MADRE dr italienische Sauerteig

Lievito Madre – der italienische Sauerteig

In nur 9 Schritten zum perfekten italienischen Sauerteig

Dolce Vita auf unserem Brot backen Blog. Bei dem Lievito Madre fühlt man sich direkt nach Italien versetzt. Lest in diesem Rezept, wie ihr diesen italienischen Sauerteig zubereitet. Aus dem Lievito Madre könnt ihr helle Brotteige und Brötchenteige sowie Pizzateig und süße Hefeteige herstellen. Mit nur wenige Zutaten bekommt ihr eine schöne Variante zu dem herkömmlichen Sauerteig.

Gut Ding will Weile haben! Eine gewisse Vorbereitungszeit für die besten Zutaten solltet ihr unbedingt einhalten. 

 

Das Lievito Madre Rezept:

1) Bestenfalls nutzt ihr für das Lievito Madre Rezept heimische Zutaten. Zur Vorbereitung solltet ihr einen heimischen Apfel ca. 1 bis 2 Wochen in der Küche reifen lassen. Wartet dabei, bis der Apfel einen süßlichen Geschmack erhält.

LIEVITO MADRE aus heimischen Äpfeln.

2) Hat der Apfel den perfekten süßlichen Geschmack, könnt ihr ihn in Würfel schneiden. Danach bedeckt ihr die Apfelstücke mit Wasser und fermentiert das Ganze 48 Stunden lang. Deckt Eure Schüssel mit einem Tuch oder Netz ab, damit an den Sauerteig keine Insekten kommen.

3) Nach 2 Tagen könnt ihr das Apfelwasser absieben. Achtet bei dem Mischverhältnis darauf, dass ihr 100g Apfelwasser mit 100g Vollkornmehl mischt. Denkt daran, dass ihr die Mischung mit einer Klarsichtfolie abdeckt ud einige Löcher mit einem Zahnstocher einstecht. 

4) Und wieder geht´s zum Reifen. Achtet darauf, dass ihr die Mischung zwischen 24 und 26 Grad etwa 12 Stunden lang reifen lasst. Das Volumen sollte sich in dieser Zeit verdoppeln. Bitte kontrolliert die Temperatur öfters.

5) Der nächste Schritt dauert etwa 1 Woche: Frischt den Teig alle 12 Stunden wie folgt auf. Entnehmt vom Ansatz 100g (den Rest bitte entsorgen). Gebt 50g Mehl sowie 50g Wasser dazu. Rührt den Sauerteig dann kurz um und deckt ihn wieder ab.

6) Nach einiger Zeit sollte die Hefe eine Aktivität in Form von Bläschen bekommen. Zudem solltet ihr einen angenehmen Geruch in der Nase haben (leicht alkoholisch). Ab diesem Zeitpunkt könnt ihr mit dem Lievito Madre backen. Mit der Zeit wird der Sauerteig immer triebkräftiger und aromatischer.

7) Bewahrt den Lievito Madre in einem Weck- oder Schraubglas im Kühlschrank auf. Ihr könnt einmal in der Woche den Sauerteig mit 50g Mehl und 50g Wasser füttern.

8) Solltet ihr auch wundern, dass sich nach einiger Zeit Wasser auf der Oberfläche bildet, ist das nichts außergewöhnliches. Kippt dieses einfach aus und macht wie gewohnt weiter.

9) Anstatt Vollkornmehl könnt ihr ab und zu auch helle Mehl verwenden!

LIEVITO MADRE aus Vollkornmehl

Viel Spaß beim Brot backen Lievito Madre

0 comments on “Lievito Madre – der italienische SauerteigAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*